SI Module spendet für integrativen Kindergarten „Zauberberg“ in Bötzingen

Bötzingen, 30. Juni 2012. Sonnige Aussichten für den integrativen Kindergarten „Zauberberg“ der Lebenshilfe Freiburg e.V. in Bötzingen: Der Freiburger Solarmodul-Hersteller SI Module GmbH spendet gemeinsam mit dem Installationsbetrieb HaBa Solar GbR 3000.- Euro anlässlich der offiziellen Eröffnung des neugebauten Kinderhauses.

Am Samstag, 30. Juni 2012 wurde der Neubau bei der Eröffnungsfeier nach einer Bauzeit von 11 Monaten der Öffentlichkeit präsentiert. „Wir freuen uns, mit unserer Spende ein sozial und ökologisch beispielhaftes Projekt in der Region zu unterstützen“, betont Gregor Reddemann, Geschäftsführer der SI Module GmbH und Thomas Haas, Geschäftsführer von HaBa Solar.Die SI Module baute zudem die dachintegrierte Photovoltaikanlage auf dem Gebäude des vom Bahlinger Architekturbüro Frey entworfenen nachhaltigen Vorzeigeprojektes.

Ökologisches Vorzeigeprojekt

„Der neue Kindergarten der Lebenshilfe mit seiner ökologischen Ausrichtung ist ein Aushängeschild im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald“, so Raimund Cimander, Geschäftsführer der Lebenshilfe Breisgau. Das Gebäude wurde in Passivbauweise mit extensiver Dachbegrünung erstellt. Außerdem erzeugen die 24 kWp Photovoltaikanlage, die Ende 2011 ans Netz ging, sowie drei kleine Windräder auf dem Dach den eigenen, regenerativen Strom. Der Kindergarten kann somit seinen kompletten Jahresstrombedarf selbst erzeugen. In dem integrativen Kindergarten „Zauberberg“ werden künftig Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam gefördert. Er wird 18 Plätze für Kinder aus der Region Kaiserstuhl und March bieten.

Dachintegrierte Photovoltaikanlage

Die dachintegrierte Solarstromanlage aus „Mega Slate“ Modulen wurde von der Firma SI Module in Freiburg hergestellt. Die rahmenlosen Module fügen sich durch ihre einheitliche Optik perfekt in das Dach ein. Sie ersetzen herkömmliche Dachziegel und sind vom TÜV auf erhöhte Wind-, Schnee und Eislasten geprüft.  „Wir haben bei der Auswahl der Module ganz bewusst einen Anbieter aus der Solarregion Freiburg gewählt. Die Ökobilanz der Module und die ressourcenschonende Fertigung hatte uns bei einer Werksbesichtigung überzeugt“, versichert Cimander.

Spenden von SI Module und HaBa Solar

Insgesamt hat der Neubau rund 1,4 Millionen Euro gekostet. Zur Finanzierung tragen maßgeblich Zuschüsse der Aktion Mensch sowie des Landes Baden-Württemberg  und des Landkreises Breigau-Hochschwarzwald bei. Mit über 50.000 Euro haben auch die Spenden zahlreicher Sponsoren, darunter auch die Firmen SI Module und HaBa Solar, zur Fertigstellung des Neubaus beigetragen. Auf der Eröffnungsfeier dankt Cimander bei der Scheckübergabe von 3000.- Euro herzlich den Spendern Reddemann und Haas.

Weitere Informationen zum Kindergarten Zauberberg unter www.lebenshilfe-breisgau.de