Premium Modul für höchste Ansprüche mit bis zu 260 kWp Leistung

Freiburg im Breisgau, Salzburg, 29. November 2012. Solarmodule mussten bisher vor allem leistungsstark und robust sein – die äußere Erscheinung auf dem Dach spielte meist eine untergeordnete Rolle. Inzwischen wird ansprechendes Design immer wichtiger. Für anspruchsvolle Ästheten hat die Freiburger Solarmanufaktur SI Module GmbH das Modul „Black Edition“ entwickelt. Das monokristalline Modul der SI Power Familie überzeugt durch seine Leistung und Eleganz.

Mit bis zu 260 kWp Leistung und einer Moduleffizienz von 15,6 % wird es dort eingesetzt, wo Solartechnik auch optisch wirken muss: „Das Design-Modul mit ausschließlich schwarzen Komponenten bietet exzellente Erträge und strahlt auf dem Dach eine dezente Geschlossenheit aus“, erklärt Gregor Reddemann, Geschäftsführer des Unternehmens. Die SI Module präsentiert das Black Power Modul auf der Renexpo vom 29. November bis 1. Dezember 2012 in Salzburg.

Das Black Power Modul vereint bewährte Technologie mit einer harmonischen Erscheinung auf dem Dach. Alle sichtbaren Komponenten von der Rückwandfolie, den Zellen bis zu den abgedeckten Querverbindern sind einheitlich in schwarz gehalten. Daher ist es ideal für Bauherren und Architekten, die neben Zuverlässigkeit, Robustheit und Leistung Wert auf ein ästhetisches Erscheinungsbild legen.

Zudem bietet die schwarze Schönheit auf dem Dach höchste Leistungserträge über die gesamte Nutzungsdauer. Auch bei diffusem Licht erreicht das Modul beste Erträge. Der hohe Modulwirkungsgrad von knapp 16 % ergibt sich aufgrund der hohen Qualität der Zellen und dem verwendeten hochtransmittierenden Glas. Dabei gewährt das Unternehmen eine Produktgarantie über zehn Jahre und eine Leistungsgarantie über 30 Jahre.

Das Modul eignet sich aufgrund seiner Robustheit auch für alpine und hochalpine Einsatzgebiete mit extremen klimatischen Bedingungen. Die normale Auflast von 5400 Pascal kann je nach Standort auf bis zu 7200 Pascal erhöht werden und hält somit auch hohen Schneelasten stand.

Die innovative Solarmanufaktur aus der Green City Deutschlands legt Wert auf die Verwendung bester Komponenten. Die Rohmaterialien sind bis zur Herstellercharge transparent und nachvollziehbar. „Mit unserer Strategie „local for locals“ stellt die SI Module als kleiner europäischer Hersteller einen Gegenpol zur Solarbranche aus Fernost dar“, betont Reddemann.